• 165 

Die Küche des Fassatals

Ladinische Spezialitäten und bodenständige Zutaten

Die Küche unserer Hotels bietet Ihnen jeden Tag köstliche Gerichte und eine große Auswahl. Wir erfüllen alle Ihre Wünsche und auch die Ihrer Kinder; auch auf spezielle Vorlieben gehen wir gerne ein, damit Sie Ihren Urlaub wirklich genießen können.

Es gibt nicht nur aufwändig zubereitete Gerichte nach italienischen und internationalen Rezepten, sondern auch einfache und schmackhafte Speisen traditioneller Art, welche Ihren Kindern sicher schmecken werden und die mit gesunden, frischen, echten und ausgewählten Zutaten zubereitet werden.

Zur traditionellen Küche des Fassatals gehören Speisen, die auf den ersten Blick sehr schlicht anmuten, in denen aber die ganze Essenz unserer ladinischen Region steckt. Das Restaurant des Hotels Madonnina Wellness & Family bietet Ihnen eine Degustation regionaler und nationaler Gerichte mit einem Menü nach freier Wahl, ein reichhaltiges Gemüsebüffet und ein eingängiges Kindermenü, das es ermöglicht, die Kinder zuerst zu bedienen, damit diese bald anschließend wieder mit den zuverlässigen Betreuern des Mini-Clubs „La baita dei Ciuffetti“, Martina und Simone, spielen können.

Im Lauf der Woche werden überdies ein ladinisches Abendessen mit typischen Produkten aus unserer Region und ein Candlelight-Dinner organisiert, während die Kinder gleichzeitig auf einer Abendessens-Party sind, so dass die Eltern diese beiden Abendessen ganz in Ruhe genießen können, während die Kinder sich mit den Betreuern des Mini-Clubs vergnügen.

Einlass Restaurant
Frühstück von 07,30 Uhr bis 09,30 Uhr
Mittag von 12,30 Uhr bis 13,00 Uhr
Abendessen von 19,30 Uhr bis 20,00 Uhr

Werte Gäste, bitten haben Sie Verständnis dafür, dass nicht in Anspruch genommene Mahlzeiten nicht erstattet werden können.

Das Rezept unseres Küchenchefs:
Tante Brunas Apfelstrudel

ricette della Val di Fassa

Teig:

  • 300gr. Mehl"00"
  • 1 Löffel natives Öl extra
  • Prise Salz
  • lauwarmes Wasser

Füllung:

  • 1Kg Äpfel, Typ Renetta
  • 250gr. Zucker
  • Saft einer 1/2 Zitrone
  • 100gr. Butter
  • 100gr. Rosinen
  • 100gr. zerriebenes Brot
  • Zimt

Zubereitung:

Für den Teig alle Zutaten mischen und gut kneten, bis eine glatte, homogene Teigmasse entsteht. Das zerriebene Brot mit etwas Zucker in Butter anrösten. Damit wird die Füllung nicht zu matschig. Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden, mit dem Zitronensaft beträufeln, dann Rosinen, Zucker und Zimt nach Geschmack hinzufügen. Den Teig schön dünn ausrollen und mit Semmelbröseln und Äpfeln belegen. Den Teig in der klassischen Strudelform schließen, dabei nicht zerreißen lassen. Den Teig mit Eigelb bestreichen und für circa eine Stunde bei 180°C in den Ofen geben. Wenn der Strudel fertig gebacken und abgekühlt ist, mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit!